Heinrich Schütz Konservatorium Dresden

Zum Inhalt
complete

  

Wie es ab dem 19. April weitergeht

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, dass ab dem 19. April 2021 der Einzelunterricht wieder in Präsenzform stattfinden kann! Voraussetzung hierfür ist der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests für Schüler*innen ab 7 Jahre. Dies gilt nicht für Musikschüler*innen, die im Rahmen der Testungen in den Schulen beim letzten Test in der Kalenderwoche negativ getestet wurden (siehe Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 29.03.2021 §5, 4b). Ein entsprechender Nachweis ist zum Unterricht im HSKD mitzubringen.

Tagesaktuell bedeutet, dass der Test zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme von Angeboten oder Leistungen (bei uns: Musikschulunterricht) nicht älter als 24 Stunden sein darf (siehe Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 29.03.2021 §1a). Die Durchführung des Tests inkl. Testergebnis ist durch ein ausgefülltes Exemplar der folgenden Bescheinigungen zu dokumentieren und zum Unterricht mitzubringen:

Eine Übersicht der Testzentren, in denen sich Schüler*innen einmal wöchentlich kostenfrei per Antigen-Schnelltest testen lassen können, finden Sie unter www.dresden.de/corona – Aktuelles > Kostenfreie Schnelltests (Testzentren).

Bitte beachten Sie: Derzeit ist KEIN Aufenthalt von Begleitpersonen oder Besucher*innen im HSKD-Gebäude gestattet. Auf dem gesamten HSKD-Gelände sind Besucher*innen und Begleitpersonen verpflichtet, eine FFP2-Maske oder eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ebendies gilt auch für den Aufenthalt aller Schüler*innen und Pädagog*innen in den Fluren, Treppenhäusern und Aufenthaltsbereichen unserer Gebäude – siehe Anordnung des Oberbürgermeisters Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutz in Gebäuden der Landeshauptstadt Dresden.

Für die Lehrkräfte des HSKD ist ebenso wie in den Allgemeinbildenden Schulen eine 2-malige wöchentliche Testung Voraussetzung.

In der ersten Schulwoche nach den Osterferien besteht, sofern die nötigen Erfordernisse erfüllt sind, weiterhin die Möglichkeit des Online-Unterrichtes.

Laut der aktuellen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung ist Gruppen- und Ensembleunterricht leider nach wie vor untersagt und findet soweit möglich weiterhin digital statt.

Aufgrund des derzeit dynamischen Infektionsgeschehens kann es infolge der Bund-Länder-Beratungen am 12. April zu weiteren Änderungen für unseren Musikschulbetrieb kommen. Dies bitten wir zu berücksichtigen und informieren Sie entsprechend Ende April, wie es im Mai weitergehen wird.

Wir freuen uns, dass nun bald wieder Musik in unseren Räumen erklingen darf, wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Osterfest sowie den Schüler*innen noch schöne Ferien und bleiben Sie vor allem gesund!

Hier finden Sie das aktuelle Elterninformationsschreiben vom 1. April 2021.

Hygienekonzept des HSKD

Das aktuelle Hygienekonzept des HSKD (Stand: 19. März 2021) finden Sie hier.

Und hier noch ein Link zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern – Empfehlung für Eltern.

Zur Woche der Inklusion – Musikschule ist für alle da

In dieser Woche dreht sich beim MDR alles um das Thema Inklusion. Den Anlass für die trimediale Themenwoche gab der 30. Geburtstag der MDR-Sendung »Selbstbestimmt« über Menschen mit Behinderung. Wir freuen uns sehr, dass eine Redakteurin des Senders auch bei uns vorbeischaute und die erblindete Klavierschülerin Tara Müller interviewte.

Wenn Sie dem folgenden Link folgen, gelangen Sie zum Interview:

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/klavierlehrerin-mit-handicap-100.html

Und hier noch einmal zum Nachhören:

Ein etwas anderes »Jugend musiziert«

Das dritte und letzte außergewöhnliche Online-»Jugend musiziert«-Wochenende liegt hinter uns insgesamt 80 HSKD-Schüler*innen präsentierten ihr Wertungsprogramm vor laufender Kamera und übersendeten ihren Beitrag dem Sächsischen Musikrat. In virtuellen Juroren-Treffen wurde das Video-Material nun fachgerecht ausgewertet und bewertet :). Unter folgendem Link können Sie die Ergebnisse unserer Schüler*innen einsehen:

HSKD-Ergebnisse »Jugend musiziert« 2021

Wir beglückwünschen alle teilnehmenden Schüler*innen herzlich und richten ein großes DANKESCHÖN an alle Pädagog*innen sowie Korrepetitoren für ihr besonderes Engagement! Besonders freuen wir uns über 16 Weiterleitungen zum Bundeswettbewerb!

Am Montag, dem 15. März erschien in der DNN ein sehr schöner, würdigender Artikel zum Thema »Jugend musiziert«, dessen Autor sich auch im HSKD umhörte und den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Musikwettbewerb? Gerade jetzt! (DNN, 15. März 2021)

Online hereingeschnuppert

Noch ist es leider still in unseren Tanzsälen … aber dafür steppt online der Bär, besser gesagt, er bewegt sich äußerst elegant. So werden unsere Tänzerinnen und Tänzer seit vielen Wochen digital unterrichtet und fit gehalten.

Da es wohl noch ein Weilchen dauern wird, bis der Unterricht wieder in gewohnter Form stattfinden kann, besteht nun auch für Tanzinteressierte und Neuankömmlinge die Möglichkeit, am Online-Unterricht teilzunehmen. HERZLICHE EINLADUNG. Eine Übersicht der Kurse findet Ihr hier.

Wenn Ihr oder Eure Kinder Interesse habt, schreibt einfach eine kurze Nachricht an unsere Fachbereichsleiterin Petra Steinert (steinert.petra@hskd.de). Sie wird Euch dann den Zugangslink für die Schnupperstunde zusenden.

Spendenaufruf des Fördervereins Freunde des HSKD e. V. zur Unterstützung der Honorarlehrkräfte am HSKD

Liebe Musikfreunde,

ein weiteres Mal wendet sich der Förderverein Freunde des HSKD e. V. mit der Bitte um Unterstützung unserer Honorarlehrkräfte an Sie. Bereits im Frühjahr dieses Jahres startete der Verein einen Spendenaufruf, erhielt sehr viele positive Rückmeldungen und spürte eine große Welle der Solidarität.

Unser Förderverein bittet Sie an dieser Stelle noch einmal um Ihre Unterstützung. Die erneute Schließung der Musikschule seit Anfang November und der damit einhergehende Unterrichtsausfall führen bei vielen Honorarlehrkräften zu erheblichen Einnahmeverlusten.

Dies betrifft in besonderem Maße Honorarlehrkräfte, die die Klassen der Musikschützen unterrichten oder im Bereich der musikalischen Früherziehung tätig sind. Diese Pädagog*innen sind im gesamten Stadtgebiet und damit auch in Stadtgebieten im Einsatz, in denen es für Kinder ungleich schwieriger ist, musikalische Bildung zu genießen. Sie vermitteln oftmals die erste Berührung zu einem Instrument. Auch wenn am HSKD digitales Unterrichten prinzipiell möglich ist, ist dies für den Gruppenunterricht nicht bzw. nur schwer umsetzbar.

Diese Arbeit und musikalische Breitenbildung ist sowohl für die Kinder als auch für die Stadtgesellschaft insgesamt von großem Wert. Es ist uns daher ein wichtiges Anliegen, unseren Honorarlehrkräften schnell und möglichst noch vor Weihnachten unkompliziert zu helfen.

So bitten die »Freude des HSKD« um Ihre Spende, die ausschließlich zur Unterstützung der Honorarlehrkräfte des HSKD verwendet wird, die z. B. im Musikschützen-Projekt oder im Bereich der musikalischen Früherziehung tätig sind.

Das Spendenkonto:
Freunde des HSKD e. V.
Ostsächsische Sparkasse Dresden
BIC: OSDDDE81XXX
IBAN: DE11 8505 0300 3120 2168 51
Spendenzweck: Honorarlehrkräfte Lockdown ab November 2020

Ein großer Dank gilt schon jetzt den Musiker*innen der Dresdner Philharmonie, die durch private Spenden in Höhe von 5.000 EUR das HSKD und deren Honorarlehrkräfte unterstützten – ein Zeichen großer Solidarität. Ebenso bedankt sich der Förderverein für eine größere Einzelspende.

 

Preisgekrönter junger Komponist

Nicht Wettbewerbsteilnehmer*innen aus der Schülerschar ... zur Abwechslung soll einmal ein Pädagoge unseres Hauses im Fokus stehen und beglückwünscht werden: Der Gitarrist und Komponist Juliano Camara, Gitarrenlehrer hier bei uns am HSKD, wurde beim
5. Internationalen Fidelio-Wettbewerb, einem renommierten spanischen Gitarren-Kompositionswettbewerb, gleich zweimal mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Juliano gewann mit dem Stück »Samba Noturno« den ersten Platz in der Kategorie Freestyle und mit dem Stück »Festejo Latinoamericano« den ersten Platz in der Kategorie Klassische Musik.

Juliano Camara kommt aus Minas Gerais (Brasilien) und lebt heute in Dresden, wo er an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden bei Thomas Fellow seinen Master in Jazz/Rock/Pop absolvierte. Seine ersten musikalischen Schritte begleitete sein Vater, der Komponist Joaquim Santos. Später studierte Juliano Klassische Gitarre an der Universität in Rio de Janeiro; es folgte ein Masterstudium im Fach Performance und kreative Prozesse. Bereits mehrfach wurde der preisgekrönte Gitarrist auch als Komponist ausgezeichnet, unter anderem beim Kompositionswettbewerb Novas 4 (2016, Brasilien) und beim Boston GuitarFest Composition Competition (2017, USA).

Hier können Sie die prämierten Kompositionen anhören:
»Samba Noturno«
»Festejo Latinoamericano«

Vereintes musikalisch-pädagogisches Potenzial

Am Dienstag, dem 15. September 2020 fanden sich Axel Köhler, Rektor der HfM Dresden, und unsere Musikschulleiterin Kati Kasper, an einem Tisch zusammen, um feierlich eine neue Kooperationsvereinbarung zu unterzeichnen. Zukünftig werden die beiden großen und aufeinander aufbauenden Stätten musikalischer Bildung in Dresden noch enger zusammenarbeiten. Wir freuen uns sehr!

So haben Studierende der HfM Dresden die Möglichkeit, in der städtischen Musikschule Hospitationspraktika zu absolvieren. Auf der anderen Seite organisiert die Musikhochschule fortan einmal im Schuljahr einen studienvorbereitenden Tag in den Räumen des HSKD, um Studieninteressierte gezielt zu informieren und auf ein Musikstudium vorzubereiten.

Gemeinsam organisierte Veranstaltungen – Konzerte, Fortbildungen, Workshops – sollen Synergien freisetzen und die gemeinsame Verantwortung für die künstlerisch-musikalische Bildung dokumentieren. Auch die vorhandenen räumlichen Ressourcen sollen zukünftig effektiver genutzt werden.

 

Auf Sängersuche

Mit seinem spezifischen, reizvollen Klang bereichert der Knabenchor Dresden die große Chortradition Sachsens seit 1971 und ist damit einer der jüngeren Knabenchöre Deutschlands.

Manfred Winter gründete den Knabenchor Dresden und führte ihn erfolgreich bis zur Übernahme durch Matthias Jung im Jahr 1998. Mit dem Leitungswechsel wurde der Chor zugleich an das Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden angegliedert. Nicht zuletzt wegen der breiten musikalischen Ausbildung stellt er eine gute Ergänzung zum Instrumentalunterricht für die Schüler des Konservatoriums dar. Der Chor zählt heute etwa 100 Knaben und junge Männer im Alter zwischen 5 und 37 Jahren, die in unterschiedlichen Chorgruppen gemeinsam musizieren.

Das Repertoire spannt einen Bogen von geistlicher und weltlicher Vokalmusik des 16. Jahrhunderts bis hin zur Unterhaltungsmusik unserer Zeit. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Motettenkunst des 16. bis 18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland. Regelmäßig stehen aber auch große orchesterbegleitete Chorwerke auf dem Programm. Konzertreisen führen den Knabenchor Dresden in verschiedene Regionen Deutschlands und Europas, wie unter anderem nach Belgien, Finnland, Frankreich, Russland und in die Dreiländerregion Österreich – Tschechien – Slowakei. Im Oktober 2018 unternahm der Chor eine zweiwöchige Gastspielreise durch China.

Klasse Singeklassen

Singen macht Spaß! Singen schafft Gemeinschaft! »Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen!« (Georg Philipp Telemann) Möglichkeiten zum gemeinsamen Singen gibt es bei uns am HSKD unzählige, so z. B. unsere Singeklassen. Habt Ihr Lust?

Für das neue Schuljahr gibt es noch freie Plätze für Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren, wobei grundsätzlich auch ein späterer Einstieg möglich ist.

Wer seine Stimme jedoch lieber in einem kleineren Rahmen erforschen und schulen möchte, hat die Möglichkeit, sich für den Einzel- oder Partnerunterricht anzumelden. Auch hier sind noch freie Plätze zu vergeben!

Hier geht's zur Anmeldung.

Kommende Veranstaltungen

Das HSKD ist geschlossen. 10.04.2021

Ausfall! Musizierstunde Holzbläser14.04.2021 | 18.30 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Kammermusiksaal (KMS, Raum B 2.1) | Leitung: Andrea Deutschmann

vor. Online - Einführungsveranstaltung zum Hospitationspraktikum am HSKD für Studierende der Hochschule für Musik Dresden 15.04.2021 | 12.15 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Ensemblemusiksaal (EMS, Raum B 1.1) | Leitung: HfM, HSKD: Elke Reichel

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden