Heinrich Schütz Konservatorium Dresden

Zum Inhalt
complete

Aktuell

  

Auswahl einschränken

Juni 2022

Sommerkonzert VOCALISA Dresden zum Elbhangfest26.06.2022 | Leitung: Claudia Sebastian-Bertsch

Holzbläserkonzert »geSCHÜTZtes Holz« mit Zeugnisausgabe29.06.2022 | 18 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Andrea Deutschmann

Chorbühne: Musicalaufführung30.06.2022 | 16 Uhr | 63. Grundschule, Wägnerstraße | Leitung: Claudia Sebastian-Bertsch

Zusammenarbeit: 63. Grundschule/HSKD

Eintritt frei

Juli 2022

HSKD-Schuljahresabschlusskonzert zum 350. Todestag von Heinrich Schütz mit Übergabe der Zeugnisse an die Absolvent*innen des Oberstufenabschlusses01.07.2022 | 19 Uhr | Staatsoperette Dresden | Leitung: i. V. Lutz Jurisch

Mit u. a. Bigbandexplosion, Tänzer*innen unseres Fachbereiches Tanz, dem Gambenconsort, dem Knabenchor Dresden und Preisträger*innen des Bundeswettbewerbes »Jugend musiziert« sowie einem Grußwort der Zweiten Bürgermeisterin und Beigeordneten für Kultur und Tourismus Frau Annekatrin Klepsch

Austauschreise: Der Knabenchor Dresden erhält Besuch von den Petits Chanteurs de Strasbourg. 01.07.2022-05.07.2022 | Konzert in der Annenkirche am 03.07.2022, 16 | Leitung: Matthias Jung

Ausfall! Jahreskonzert Klavier02.07.2022 | 11 - 13 Uhr | Pianohaus Gäbler | Leitung: Hartmut Schramm

Wird verlegt.

Probespieltermin Landesjugendorchester Sachsen03.07.2022 | ab 9.30 Uhr | Leipzig | Leitung: Sächsischer Musikrat

Online-Anmeldung bis 23.06.2022

Im Grünen - Schuljahresendpräsentation Tanz03.07.2022 | jeweils 11/18.30 Uhr | Sommerbühne open air - Palucca Schule | Leitung: Petra Steinert

für alle ab 3. Tanz- oder K-Klasse

Musizierstunde Holzbläser04.07.2022 | 18.30 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, KMS (B 2.1) | Leitung: Andrea Deutschmann

Senioren-Sommerkonzert des Dresdner Nachwuchsorchesters des HSKD04.07.2022 | N.N. Uhr | Kästnerpassage Dresden | Leitung: Prof. Milko Kersten

Unterrichtsbegleitende Dresdner Schulkonzerte: Ghostbusters - die Bogenschützen auf Geisterjagd05.07.2022 | 9.30 + 11 Uhr | Lukaskirche, Lukasplatz, 01069 Dresden | Leitung: Sylke Hebenstreit

Sommerkonzert des Sinfonischen Blasorchesters des HSKD05.07.2022 | 19 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Thomas Köckritz

Sonderkonzert Dresdner Schulkonzerte: Ghostbusters - die Bogenschützen auf Geisterjagd06.07.2022 | 17 Uhr | Lukaskirche, Lukasplatz, 01069 Dresden | Leitung: Sylke Hebenstreit

Musizierstunde Akkordeon zum Schuljahresabschluss06.07.2022 | 18 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, C 0.2 | Leitung: Danny Leuschner

Sommerkonzert des Jugendstreichensembles des HSKD06.07.2022 | 18 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Johann von Ruthendorf

Sommerkonzert NBO07.07.2022 | 17.30 - 19 Uhr | Glacis, Aula | Leitung: André Stemmler

Jahreskonzert Streichinstrumente mit Zeugnisausgabe08.07.2022 | 18 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Gabriele Bäz

Festkonzert Bundinstrumentenorchester 70 + 09.07.2022 | 16 Uhr | Konzertsaal der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden | Leitung: Birgit Pfarr

Ab 18 Uhr Abendempfang im HSKD, Glacisstraße 30/32 Aula für geladene Gäste.

Im Grünen - Schuljahresendpräsentation Tanz09.07.2022-10.07.2022 | jeweils 11/16 Uhr | tjg. theater junge generation | Leitung: Petra Steinert

Sommermusik des Benjaminorchesters des HSKD09.07.2022-10.07.2022 | Sa: 15.30 Uhr, So: 11 | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Beate Augsburg

Konzert mit jungen Ensembles und Musikbeiträgen aus dem Bereich Alte Musik09.07.2022 | 18 Uhr | Schloss Moritzburg | Leitung: Sarah Graefe

Abschlusskonzert Orientierungsstufe09.07.2022 | 10 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula

»Ich weiß nicht, was soll das bedeuten« - Abendmusik des Männerchores des Knabenchores Dresden des HSKD12.07.2022 | 19 Uhr | Ev.-Luth. Kirche Reichenberg | Leitung: Matthias Jung

Programminformationen: Es erklingen geistliche und weltliche A-cappella-Werke von u. a. Brahms, Distler und Schumann sowie Barbershop-Songs//Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

Das HSKD ist geschlossen. 16.07.2022

Sommerferien18.07.2022-26.08.2022

September 2022

Eröffnungskonzert Orientierungsstufe03.09.2022 | 10 - 12 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Eva Linsmann

FORTBILDUNG STREICHINSTRUMENTE: Seminartag Colourstrings Lagentechnik mit Franziska Graefe, Dresden03.09.2022 | 10 - 17 Uhr | HSKD, An der Loge, Bautzner Straße 19, 01099 Dresden, Saal 202/201 | Leitung: Heidrun Schentke

Kolleginnen und Kollegen, die nach der Colourstrings-Methode unterrichten, insbesondere alle Teilnehmer der Seminare 1+2 am HSKD, sind herzlich eingeladen die neu erschienenen Bände zur Lagentechnik gemeinsam zu erforschen./Zielgruppe: Musikschullehrer aller Fachbereiche, Studenten/Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 30/Dozentin: Franziska Graefe - HSKD/Anmeldeschluss: 14.07.2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine/Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD220903/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Heidrun Schentke, E-Mail: schentke.heidrun@hskd.de

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Hybrides Lernen – Elemente aus dem Onlineunterricht im Präsenzunterricht mit Stefanie Priebst - Dresden09.09.2022 | 10 - 12.30 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Stefanie Priebst

Manche Tools und Plattformen aus dem Onlineunterricht können eine sinnvolle, bereichernde und motivierende Ergänzung für den Musikschulunterricht in Präsenz sein.Wir schauen uns einen Querschnitt verschiedener Apps, Tools, Plattformen etc. an, welche alle ganz unterschiedliche Lernebenen ansprechen können. Dabei stehen die Umsetzungsmöglichkeiten an praktischen Beispielen im Mittelpunkt. Hinzu kommt die Frage nach den Rahmenbedingungen und Herausforderungen, die „Bring Your Own Device“ (BYOD) für Lehrer, Schüler und unseren Unterricht bedeu-tet. /Zielgruppe: Musikschullehrer aller Fachbereiche, Studenten, fortgeschrittene Schüler, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 15/Dozentin: Stefanie Priebst- HSKD/Anmeldeschluss: 29.08.2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine/Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD220909/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Stefanie Priebst, E-Mail: priebst.stefanie@hskd.de

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Faszien, Atmung und Stimme mit Michaela Tenyer, Berlin 10.09.2022 | 10 - 17 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Thomas Groß

Neben einer theoretischen Einführung in die Anatomie der Faszien und ihre Auswirkung auf Atemvolumen und Stimmlippen gibt die Dozentin praktische Anleitungen für die körperliche Entspannung sowie die Verbesserung des Atemvolumens.

Zielgruppe: Musikschullehrer aller Fachbereiche, Studenten, fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 30/Dozentin: Michaela Tenyer, Berlin/Anmeldeschluss: 26. August 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD220910/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Thomas Groß, Fon: 0351 3160756,E-Mail: gross.thomas@hskd.de

FORTBILDUNG TANZ: Einführung in die weiss-mann-Technik* und Unterrichtsaufbau von jüngeren zu älteren Schülern mit Heidi Weiss, Berlin 17.09.2022 | 10 - 16.30 Uhr | HSKD, Kraftwerk Mitte, Lichtwerk 22, Wettiner Platz, 01067 Dresden | Leitung: Petra Steinert

Heidi Weiss hat zusammen mit Jennifer Mann eine eigene Tanztechnik entwickelt: die weiss-mann-Technik*. Sie wird im Workshop ihre Technik für Tanzpädagog*innen aufarbeiten und methodische Werkzeuge für den Unterricht vermitteln.

Zielgruppe: Tanzpädagog*innen, Tanzschüler*innen mit pädagogischen Ambitionen/Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20/Heidi Weiss erhielt ihren BFA in Modern Dance 1992 an der University of the Arts Philadelphia. Sie choreografierte und performte mit Group Motion, ein in Philadelphia ansässiges Unter-nehmen, von 1992-96. 1997 zog sie nach Deutschland und gründete zusammen mit Jennifer Mann die Zen in the Basement Company (heute Weiss/Mann Productions. Heidi unterrichtet seit vielen Jahren verschiedene Modern Techniken. Zusammen mit Jennifer Mann entwickel-te sie die weiss-mann-Technik*, die sie bis heute in Workshops und an Universitäten lehrt. Heidi war von 2004-07 Professorin an der Palucca Schule Dresden. Sie war Gast Artist in Re-sidence in Virginia Commonwealth-Universität (USA). Außerdem war sie Gast an zahlreichen renomierten Schulen tätig: Duncan Conservatory in Prag, London Contemporary (the place) in London, SEAD in Salz-burg und bei Danceworx in Neu Delhi, Indien, der National University of Arts in Seoul, Ko-reaund der Folkwang Universität in Essen, Deutschland. Heidi ist Fakultätsmitglied des Pariser Auslandsprogramms der University South Florida. Sie hat ebenfalls an vielen Kompanien wie Sasha Waltz, Dv8 und Rambert unterrichtet. Heidi unterrichtete über 10 Jahre für TANZZEIT Improvisation an Grundschulen. Derzeit ist sie Gastdozentin/Choreographin bei Danceworks Berlin und an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München. Kürz-lich erhielt sie ein DISTANZ-Solostipendium, in dem sie sich mit der Kodifizierung der Weiss-mann-Technik beschäftigt./Anmeldeschluss: 2. September 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD220917a/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden, Petra Steinert, Fon: 0162 2946118, E-Mail: steinert.petra@hskd.de

HSKD-Inklusionskonzert UnGehindert VIII21.09.2022 | 18 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Elke Reichel

Das Inklusionskonzert findet statt im Rahmen der Interkulturellen Tage vom 18.09.2022 bis 09.10.2022.

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Praktische Einblicke und Orientierungshilfen für die Kooperation zwischen Musikschule und Kindertagesstätte mit Henriette Klebingat, Yvonne Günther-Otto, Elena Schoychet, Dresden 24.09.2022 | 9.30 - 16 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Kerstin Kern

Beispiele aus der Praxis bestehender Kooperationen – aus der Alltagsperspektive der Musikschullehrkraft Chancen und Herausforderungen, Stolpersteine und beflügelnde Momente

Zielgruppe: Musikschullehrer aller Fachbereiche, Studenten, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 35/Dozentin: Henriette Klebingat, Yvonne Günther-Otto, Elena Schoychet, Dresden/Anmeldeschluss: 01. September 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD220924a/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Kerstin Kern, Fon: 0162 2946117, E-Mail: kern.kerstin@hskd.de

5. Bundeskongress Musikunterricht zum Thema Resonanz Bildung – Musik – Kultur: Resonanz28.09.2022-02.10.2022 | Mannheim: Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz 2 | Leitung: Bundesverband Musikunterricht e.V.

Oktober 2022

Werner-Richter-Wettbewerb, 26. Sächsischer Akkordeonwettbewerb01.10.2022 | Städtische Musikschule Chemnitz | Leitung: DALV

Anmeldeschluss: 09.09.2022 E-Mail: musikschule-wrw@stadt-chemnitz.de

Jubiläumskonzert - 20 Jahre VOCALISA Dresden08.10.2022 | 17 Uhr | Dresdner Pianosalon | Leitung: Claudia Sebastian-Bertsch

"Feldeinwärts flog ein Vögelein" Sonderkonzert Dresdner Schulkonzerte

Sonderkonzert Dresdner Schulkonzerte: Feldeinwärts flog ein Vögelein - Jubiläums-Konzert: 20 Jahre VOCALISA DRESDEN08.10.2022 | 17 Uhr | C. Bechstein Centrum Dresden im Coselpalais | Leitung: Claudia Sebastian-Bertsch

Klavier: Anita Röbke, Elias Alexander Mewes (Musikschule Pirna), Moderation: Doreen Brand

EIN TAG RUND UM`S “DRUMSET”08.10.2022 | Workshops 10 -16 Uhr, Abschlusskonzert 18 | Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“, Popakademie, Prager Straße 10, 04103 Leipzig | Leitung: Thomas Laukel

Das „Drumset“ ist das „Instrument des Jahres 2022“. Es ist damit das erste Schlaginstrument, das zum Instrument des Jahres erklärt wird. Aus diesem Anlass gibt es bundesweit zahlreiche Veranstaltungen. Der Schlagzeug-Tag, der in Kooperation mit dem Sächsischen Musikrat stattfindet, möchte Schülern, Lehrern und allen Interessierten eine Möglichkeit bieten, an verschiedenen Fortbildungsangeboten teilzunehmen, sich über den Tag verteilt auszutauschen und ein einzigartiges Abschlusskonzert mitzugestalten und zu erleben.

10:00 – 16:00 Uhr: Workshops 1) Interpretationskurs „Drumset“ (Anmeldung - Kursnummer: HD221008a) in Vorbereitung auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit Nils Rohwer Welche Stücke eignen sich für den Wettbewerb „Jugend musiziert“? Wann sollte ich anfangen, diese zu üben, und wie schaffe ich es, diese beim Vorspiel „auf den Punkt“ zu bringen? Welche technischen und musikalischen Tricks können mir dabei helfen? Schüler*innen, die sich auf eine Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Frühjahr 2023 vorbereiten, werden mit dem Dozenten an ihrem Programm arbeiten. Passiv Teilnehmende können Anregungen für den Drumset-Unterricht und für eine gezielte Wettbewerbsvorbereitung erhalten. 2) Workshop „Drum Recording“ mit Marcel Weishäupl (Anmeldung: Kursnummer: HD221008b) Wie kann ich Ideen festhalten? Wie bekomme ich „mein Schlagzeugspiel“ in den Computer? Wie kann ich eigene coole Cover-Versionen von Songs auf Instagram und Co. erstellen? In diesem Workshop wird Schritt für Schritt erklärt, wie man ein Schlagzeug mikrofo-niert und aufnimmt und wie dann aus einigen Grooves und Fills ein fertiges Stück entstehen kann. 3) Workshop „Drum Tuning“ mit Marcel Weishäupl (Anmeldung - Kursnummer: HD221008c) Welchen Snare-Sound brauche ich für welches Genre und wie kann ich diesen herstellen? Was kann ich tun, um meine Toms kürzer oder länger klingen zu lassen? Welches Fell sollte ich mir kaufen? Auch wenn ein Schlagzeug nicht auf einen speziellen Ton gestimmt werden muss, übt ein gut klingendes Schlagzeug eine besondere Faszination aus, der in diesem Workshop nachgegangen werden soll. 18:00 Uhr: Abschlusskonzert (Anmeldung - Kursnummer: HD221008d) mit Teilnehmern der Workshops sowie der Uraufführung eines Werkes für Drumset und Percussionensemble von Nils Rohwer mit dem Percussionensemble Markklee-berg Zielgruppe: Musikschullehrer, Studenten, Interessierte/Teilnehmerzahl: aktiv (Interpretationskurs) mindestens 8, maximal 12, passiv unbegrenzt Dozenten Nils Rohwer (Komponist und Schlagzeuger) absolvierte ein Musikstudium für Orchesterschlagzeug an der Musikhochschule Detmold. 1993 gründete er seine eigene Schlagzeugschule „Drums Unlimited“, aus der viele Preisträger im Wettbewerb "Jugend musiziert" hervorgingen. Seit vielen Jahren ist er mit Jens Schliecker die Musikmarke "Piano meets Vibes". Die kompositorische Bandbreite Rohwers ist sehr vielfältig. So entstanden Kompositionen im Bereich Filmmusik, Kammermusik, Orchester und Solowerke. Seine Kompositionen und Lehrbücher für Schlagzeug und Percussion sind weltweit gefragt. www.drumsunlimited.de Marcel Weishäupl studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften und im Anschluss Pop-Drums an der Hochschule Osnabrück. Er arbeitet als freischaffender Schlagzeuger in verschiedenen Bands und Projek-ten, als Schlagzeuglehrer an verschiedenen Musikschulen sowie als Dozent an mehreren Hochschulen (u. a. beim Eventim Popkurs Hamburg). 2019 erschien sein Buch „Business Basics für selbstständige Künstler“. www.marcelweis.de/ Anmeldeschluss: 16. September 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: keine Kursnummern HD221008b/HD221008c/ HD221008d/HD 221008e Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Thomas Laukel, Fon: 0177 4237856, E-Mail: thomas.laukel@ms-lkl.de Der Tag findet mit Unterstützung des Sächsischen Musikrates sowie der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ und der Musikschule Landkreis Leipzig statt. Das Projekt wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG: Freiheit für die Blockflöte ...! Jazz, Rock, Pop und Improvisation mit „Wildes Holz“08.10.2022 | 10 - 17 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Ulrike Gelhard

Improvisieren, ohne Noten ... genial! ... aber wie? Workshops mit “Wildes Holz” machen Spaß und vermitteln einen praktischen Ein-blick in Improvisation, Artikulation, Theorie und Literatur aus den Bereichen Jazz, Rock und Pop. Im Vordergrund stehen das eigene Ausprobieren und der Spaß am gemeinsamen Musizieren. Sobald man sich erstmal vom Notenlesen gelöst hat, kann man sich spielerisch ausprobieren, Melodien erfinden, in Interaktion treten, neue Klangmöglichkeiten entdecken u. v. m.

Bitte verschiedene Blockflöten und andere Instrumente mitbringen! Konzert am 09.10.2022, 11:00 Uhr in der Aula im HSKD (Dresdner Schulkonzerte, bitte selbst und rechtzeitig Karten besorgen!) Zielgruppe: Musikschullehrer, Studenten, fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 25/Dozenten: „Wildes Holz“: Tobias Reisige, Blockflöte; Markus Conrads, Kontrabass, Mandoline; Johannes Behr, Gitarre/Anmeldeschluss: 9. September 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine/Sonstige Interessenten: 30,00 €/ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD221008a/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Ulrike Gelhard, Fon: 0351 8487306, E-Mail: gelhard.ulrike@hskd.de

November 2022

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Band Leading/Head-Arrangements/Jazz-Ensemble mit Anke Helfrich, Frankfurt am Main 05.11.2022 | 10 - 17 Uhr | HSKD, Kraftwerk Mitte, Lichtwerk 22, Wettiner Platz, 01067 Dresden | Leitung: Andreas Reuter

Beim Erarbeiten von einfachen Jazzstandards beschäftigen wir uns mit Themen wie Intros, spontanes Arrangieren des Themas, Improvisation, Soloaufbau, Comping, Zusammenspiel, Endings, Zusammenstellung eines Sets und mehr.

Zielgruppe: Musikschullehrer, Studenten, fortgeschrittene Schüler, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20/Dozentin: Anke Helfrich, Frankfurt am Main/Anmeldeschluss: 14. Oktober 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD221105b/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Andreas Reuter, Fon: 0160 97632105, E-Mail: reuter.andreas@hskd.de

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Unterschiedliche Lerntypen – Umgang mit diesen Musikschülern' mit Prof. Dr. Ines Mainz, Leipzig 05.11.2022 | 10 - 16 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Andrea Deutschmann

Diese Problematik ist Teil des Unterrichtsalltages aller Musikschul- lehrkräfte. Die Dozentin verbindet zu diesem Thema drei Einheiten miteinander in Theorie und Praxis: Musikalisches Lernen, Musikalisches Lernen in unterschiedlichen Altersstufen, Lernen und Individualität und wird mit den Teilnehmern dazu auch praktisch arbeiten.

Zielgruppe: Musikschullehrer, Studenten, sonstige Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal unbegrenzt/Dozentin: Prof. Dr. Ines Mainz, Leipzig/Anmeldeschluss: 14. Oktober 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD221105a/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Andrea Deutschmann, Fon: 0174 5362854, E-Mail: deutschmann.andrea@hskd.de

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Live-Arrangement und elementares Komponieren für Musikschule und Schule mit Frau Reichel, Dresden, Weimar 19.11.2022 | 10 - 16 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, EMS | Leitung: Holger Schanze

Mit Schülerinnen und Schülern spontan auf verschiedenen Niveaus improvisieren - populäre Songs, Filmmusik, Weltmusik oder Klassik für ein gemischtes Ensemble oder eine Klasse arrangieren - einen Kanon für das Sommerfest schreiben - mit Karten und Würfeln komponieren: die Fortbildung wendet sich an Musikpädagoginnen und -pädagogen, die Stücke für den Einzel-, Gruppen- und Klassenunterricht an Schule und Musikschule selbst erfinden oder einrichten möchten. Vorkenntnisse in Komposition und Arrangement nicht erforderlich, bitte wenn möglich eigenes Haupt- oder Nebeninstrument mitbringen.

Zielgruppe: Pädagogen an Musikschulen und Schulen, Ensembleleiter, Studenten/Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 15/Dozentin: Elke Reichel, Dresden/Anmeldeschluss: 4. November 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer:HD221119a/ Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Holger Schanze, Fon: 0172 8766025, E-Mail: schanze.holger@hskd.de

INTERPRETATIONSKURS BLECHBLÄSER-ENSEMBLE Vorbereitung auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit Prof. Thomas Hauschild, Leipzig19.11.2022 | 10 - 18 Uhr | HSKD, An der Loge Bautzner Straße 19, Saal 202 | Leitung: Andreas Roth

Professor Thomas Hauschild studierte Horn bei Prof. Penzel in Köln. Nach Orchesterarrangements in der Rheinischen Philharmonie Koblenz und dem Staatsorchester Stuttgart ist er seit 2001 Professor an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig im Fach Horn. Durch seine Arbeit als Dirigent und Pianist, seine Dozententätigkeit bei Kammermusikkursen und nicht zuletzt als gefragter Hornist hochrangiger Projektorchester wie z. B. das Dresdner Festspielorchester kann er auf einen breit gefächerten Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Studenten, Schüler, Interessenten/ Teilnehmerzahl: mindestens aktiv 5, maximal 8 Ensembles, passiv unbegrenzt/Dozentin: Prof. Thomas Hauschild, Leipzig/ Anmeldeschluss: 07. November 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD221119b/ Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Andreas Roth, E-Mail: andreas.roth@hskd.de

Januar 2023

INTERPRETATIONSKURS KLAVIER SOLO Vorbereitung auf den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ 2023 mit Prof. Karl-Heinz Simon, Dresden14.01.2023 | 10 - 17 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Bernd Woschick

Der Kurs dient einer optimalen Wettbewerbsvorbereitung. Die Kursteilnehmer werden eine gut vorbereitete Werkauswahl aus ihrem Wettbewerbsprogramm vortragen und mit dem Dozenten daran arbeiten. Ideen, Anregungen und Impulse aus der gemeinsamen Kursarbeit können aufgenommen und verarbeitet werden. Darüber hinaus sollen auch allen passiven Teilnehmern neue Anregungen für eigenes Unterrichten und Musizieren gegeben werden. Ein Leseexemplar der Noten für den Dozenten ist zum Kurs mitzubringen.

Zielgruppe: Schüler, Lehrkräfte, Interessenten/Teilnehmerzahl: mindestens aktiv 5, maximal 8, passiv unbegrenzt/Dozentin: Prof. Karl-Heinz Simon, Dresden/ Anmeldeschluss: 21. Dezember 2022/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD230114a/ Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Bernd Woschick, E-Mail: woschick.bernd@hskd.de

FORTBILDUNG TANZ: Folkloreelemente und ihre Anwendung im Kindertanz (8 - 12 Jahre) mit Maud Butter, Dresden 21.01.2023 | 10 - 16.30 Uhr, Regionalkonferenz Sachsen Tanz mit Petra Steinert: 16.30 - 17.30 | HSKD, Kraftwerk Mitte, Lichtwerk 22, Wettiner Platz, 01067 Dresden | Leitung: Petra Steinert

Die deutsche Folklore ist reich an Raumformen, Aufstellungsarten und Fassungen im Paar, im Trio und in der Gruppe. In der Fortbildung wer-den ausgewählte Folkloreelemente vermittelt und ihre Verwendbarkeit im Kindertanzunterricht und in der choreografischen Arbeit mit Kindern demonstriert und diskutiert.

Zielgruppe: Tanzpädagog*innen, Tanzschüler*innen mit pädagogischen Ambitionen/Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20/Maud Butter erhielt ihre erste tänzerische Ausbildung in Jena. Nach einem erfolgreichen Hoch-schulstudium als Dipl.-Betriebswirtin ging sie 1983 als Organisationsleiterin und tanzpädagogi-sche Assistentin an das Tanzhaus Benshausen in Thüringen. Parallel dazu absolvierte sie dort die Ausbildung zur Tanzpädagogin, studierte berufsbegleitend Pädagogik und Psychologie und nahm an allen tänzerischen Weiterbildungen des Zentralhauses für Kulturarbeit der DDR teil. Ab 1983 wurde sie Schülerin von Aenne Goldschmidt und von ihr als Nachfolgerin ernannt. Seit 1989 arbeitet sie als Tanzpädagogin, Trainingsmeisterin und Choreografin im Folkloretanzensemble „Thea Maass“ der TU Dresden, dessen künstlerische Leiterin sie seit 2005 ist. Seit 1997 unterrichtet Maud Butter an der Palucca Hochschule Dresden in den Fächern Deutsche Folklore und Methodik tänzerische Grundlagen./Anmeldeschluss: 16. Dezember 2022, Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD230121/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Petra Steinert, Fon: 0162 2946118, steinert.petra@hskd.de

Februar 2023

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG Chorische Stimmbildung für Kinder- und Jugendchöre mit Irene Verburg, Amsterdam04.02.2023 | 9 - 17 Uhr | HSKD, An der Loge Bautzner Straße 19, Raum 1.02 | Leitung: Matthias Jung

Chorleiter und Chorleiterinnen stehen vor der Aufgabe, Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen stimmlichen und musikalischen Voraussetzungen zu einem Chorklang zu entwickeln. Ein wichtiges Mittel hierfür ist eine altersgerechte und motivierende Stimmbildung. Durch die Teilnahme des Dresdner Mädchenchores, des Knabenchores Dresden und dessen Vorchores ergibt sich die Möglichkeit auf die unterschiedlichen Besonderheiten von Kinder- und Jugendchören Bezug zu nehmen.

Zielgruppe: Musikschullehrkräfte aller Fachbereiche die regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen singen, Studenten, fortgeschrittene Schüler, Chorleiter, Chorsänger, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 30/Dozentin: Irene Verburg, Amsterdam/ Anmeldeschluss: 20. Januar 2023/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD230204/ Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Matthias Jung, Fon: 0351 8020459, E-Mail: jung.matthias@hskd.de

März 2023

Überregionales Preisträgerkonzert 60. Regionalwettbewerb »Jugend musiziert« 202312.03.2023 | 16 Uhr | Coselpalais, An der Frauenkirche 12 a | Leitung: Bernd Woschick

60. Landeswettbewerb 'Jugend musiziert'17.03.2023-19.03.2023 | Zwickau | Leitung: Sächsischer Musikrat

60. Landeswettbewerb 'Jugend musiziert'24.03.2023-26.03.2023 | Zwickau | Leitung: Sächsischer Musikrat

April 2023

Sonderkonzert Dresdner Schulkonzerte: 20. Jahreskonzert - Sinfonisches Blasorchester & Nachwuchsblasorchester des HSKD02.04.2023 | 16 Uhr | Internationales Congress Center Dresden, Devrientstraße 10/12, großer Saal | Leitung: SBO: Thomas Köckritz, NBO: André Stemmler

Karten über www.dresdnerschulkonzerte.de, Tel.: (0351) 8 28 26-30, Fax: (0351)-8 28 26-31

Osterferien07.04.2023-15.04.2023

Feiertage: 07.04.2023 Karfreitag, 10.04.2023 Ostermontag

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG: Ein Leitfaden zur Unterrichtsreflexion, ausgehend von Kodiertechniken der ‚Grounded Theory‘-Methode mit Ida-Lene Bragenitz22.04.2023 | 9 - 16 Uhr | HSKD, 01099 Dresden, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Henry Kowallik

Leitfäden für die Unterrichtsbeobachtung sind ein wichtiges und gebräuchliches Werkzeug für die Analyse von Instrumental- und Gesangunterricht, meist sind diese jedoch stark vorstrukturierend. In diesem Workshop skizziert Ida-Lene Bragenitz einen Weg, Unterricht auch ohne solche vorgefertigten Raster zu beobachten und in Bezug auf direkt aus der Praxis abgeleitete Fragen systematisch auszuwerten. Je nach Unterrichtssituation werden verschiedene vorherrschende Themen ermittelt, die anschließend näher analysiert werden. Die hier vermittelten Werkzeuge lassen sich für den Präsenz-, als auch für den Online-Unterricht anwenden.

Zielgruppe: Musikschullehrkräfte aller Fachbereiche, Studenten, fortgeschrittene Schüler, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 20, Dozentin: Ida-Lene Bragenitz, Dresden/Anmeldeschluss: 3. April 2023/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD230422a/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Henry Kowallik, E-Mail: kowallik.henry@hskd.de

VDM-Musikschulkongress28.04.2023-30.04.2023 | Kassel | Leitung: VdM Verband deutscher Musikschulen

Mai 2023

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG: Diversität als Chance: Perspektiven der inklusiven Musikschularbeit, u. a. mit Prof. Dr. Katharina Bradler, HfM Dresden und Holger Schanze, HSK Dresden 06.05.2023 | 10 - 15 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Holger Schanze

Für die Förderung und Begegnung von Menschen mit verschiedensten Begabungen sowie unterschiedlicher Herkunft ist die Musikschule ein optimaler Ort, denn flexible Lehrpläne und Unterrichtsangebote bieten Raum für innovative Konzepte sowie die Chance, kreativ auf individuelle Lernbedürfnisse einzugehen. Zunächst erhalten wir einen theoretischen Einblick in das Thema: Was heißt eigentlich „inklusiv“, was ist der Unterschied zu „integrativ“? Wann grenzen wir aus und wie können wir Lehrende individuell fördern? Nach einem Einblick in die Vielfalt möglicher Angebote erpro-ben wir Methoden und erarbeiten Arrangements für den Einzel-, Gruppen- und Ensembleun-terricht. Wir erleben außergewöhnliche Musiker*innen in einem kurzen Konzert und kommen mit ihnen ins Gespräch. Bitte wenn möglich eigenes Instrument mitbringen.

Zielgruppe: Musikpädagogen, Studenten, weitere Interessenten/Teilnehmerzahl mindestens 8, maximal 30/Dozentinnen: Prof. Dr. Katharina Bradler, HfM Dresden; Holger Schanze, HSK Dresden, ggf. weitere/Anmeldeschluss: 20. April 2023/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD230506/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Holger Schanze, E-Mail: schanze.holger@hskd.de, FON: 01728766025 Kooperation von Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden und Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

Landesfördervorspiele Blechbläser für Dresden07.05.2023 | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: LVDM

19. Bundesbegegnung 'Jugend jazzt'18.05.2023-21.05.2023 | Hamburg

60. Bundeswettbewerb 'Jugend musiziert'25.05.2023-01.06.2023 | Zwickau

Juni 2023

FACHÜBERGREIFENDE FORTBILDUNG GESANG Wie lassen sich geeignete Songs/Stücke aus den populären Stilen in die klassische Gesangsausbildung einbeziehen? mit Prof. Sascha Wienhausen, Osnabrück17.06.2023 | 10 - 17 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Thomas Groß

Das Populäre und der vollendetste klassische Gesang, das Triviale in Klassik und Pop, der artifiziellste zeitgenössische Gesang oder die komplizierteste Jazz-Improvisation sind heutzutage keine Gegensätze mehr. Die pädagogischen Zugänge zu Musik und Gesang sind diverser in ihrer Methodik geworden, ohne sich zwangsläufig zu widersprechen. Mit dem stetigen Wechsel der Techniken und Ausdrucksformen der Musik erweisen sich Lehrende des 21. Jahrhunderts nicht nur auf Eindeutigkeit festgelegt, sondern auch auf das Verändernde. In diesem Sinne bieten Vorformen des Musicals gute didaktische Zwischenstufen zum populären Gesangsunterricht vor allem für klassisch geschulte Pädagen. Es besteht die Möglichkeit zur praktischen Teilnahme.

Zielgruppe: Pädagogen der Klassik und des JRP, fortgeschrittene Schüler, Studenten, Interessierte/Teilnehmerzahl: mindestens aktiv 4 – 6 Schüler, passiv mindestens 10, maximal 30/Dozentin: Prof. Sascha Wienhausen, Osnabrück/Anmeldeschluss: 2. Juni 2023/Gebühr: Lehrkräfte und Schüler von Musikschulen, die durch den Freistaat Sachsen gefördert werden: keine, Sonstige Interessenten: 30,00 €, ermäßigt für Studenten: 10,00 €/Kursnummer: HD230617/Organisation: Eigenbetrieb Heinrich-Schütz-Konservatorium der Landeshauptstadt Dresden: Thomas Groß, Fon: 0351 3160756,E-Mail: gross.thomas@hskd.de

HSKD-Schuljahresabschlusskonzert und Übergabe der Oberstufenabschlüsse23.06.2023-25.06.2023 | Festspielhaus Hellerau, Karl-Liebknecht-Straße 56, 01109 Dresden, Großer Saal | Leitung: Kati Hellmuth

Juli 2023

Abschlusskonzert Orientierungsstufe01.07.2023 | 10 Uhr | HSKD, Glacisstraße 30/32, Aula | Leitung: Eva Linsmann

März 2024

61. Landeswettbewerb 'Jugend musiziert'08.03.2024-10.03.2024 | Dresden | Leitung: Sächsischer Musikrat

61. Landeswettbewerb 'Jugend musiziert'15.03.2024-17.03.2024 | Dresden | Leitung: Sächsischer Musikrat

April 2024

Unterrichtsbegleitendes Dresdner Schulkonzert - Konzert der MusikSchützen Dresden und Schüler*innen von Dresdner Kooperationsschulen16.04.2024 | 11 Uhr | Konzertsaal im Kulturpalast Dresden | Leitung: Musikalische Leitung & Moderation: Kerstin Kern

Karten über: dresdnerschulkonzerte@hskd.de oder Tel.: 0351-8282630

Mai 2024

61. Bundeswettbewerb 'Jugend musiziert'16.05.2024-23.05.2024 | Lübeck | Leitung: Sächsischer Musikrat

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.